hiraya – a ceremony

Daten + Tickets

Uraufführung
Ein Performance-Konzert von Estella Wiss

Konzept/Musik/Performance Estella Wiss
Outside Body Simon Wehrli

Wo beide Eins, wie will das Eine ohne das Andere?

HIRAYA blickt nach vorne im Wissen darum, wer vor uns da war.
HIRAYA sät und nährt. HIRAYA tobt und kapituliert. Und: HIRAYA hält und heilt.
Der philippinische Begriff steht für „Herzenswunsch“, für eine Vision, die Wirklichkeit wird.

In ihrem ersten Bühnenstück „HIRAYA - a ceremony“ beschreitet eine Musikerin neue Wege. Das Konzert als Gathering, sucht sie nach einer Körperlichkeit für Klang. Sie erforscht das tanzende Musizieren, verleiht ihren Songs Flügel und Hufe und öffnet das Tor zu einer anderen Sphäre. Dabei folgt sie ihrem Herzenswunsch und verbindet Musik mit Tanz, Bühne mit Publikum, Archaisches mit Elektronik. Ein Performance-Konzert, berührend mit kraftvoller Tiefe.

DIE KÜNSTLERIN
Estella Wiss wurde 1983 in Zürich geboren. In ihrem vielseitigen Wesen folgte sie ihrer Leidenschaft für Klänge, Bewegung und kulturelle Vielfalt. Sie studierte Musik- und Bewegungspädagogik sowie Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste. Mit ihrem Singer/Songwriter-Projekt Stella Cruz hat sie bereits mehrere Alben veröffentlicht. Nach der Veröffentlichung ihres Debuts «Simplify» wurde sie im Juli 2011 als SRF3 Best Talent ausgezeichnet. Mit ihrer transnationalen Biografie mit Wurzeln in der Schweiz und den Philippinen schöpft sie aus einer reichen Quelle an Inspiration und Erfahrungen und lässt diese in ihr Schaffen einfliessen.
Vor elf Jahren zog die freischaffende Musikerin nach Winterthur, wo sie heute mit ihrer Familie lebt.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Stadt Winterthur, Nia Schmidheiny Foundation, Gottlieb und Anna Geilinger-Stiftung