und dann fing das leben an

Daten + Tickets

Gastspiel
VON Ursina Greuel nach einer Idee von Ayse Yavas

MIT Eleni Haupt, Beren Tuna, Monika Varga
TEXT & REGIE Ursina Greuel
KOSTÜME Cornelia Peter
OEIL EXTERIEUR Sibylle Burkart
«Und dann fing das Leben an / Ve sonra hayat başladı»
– eine türkisch-schweizerische Einwanderungsgeschichte
Eine Koproduktion von Matterhorn Produktionen & sogar theater Zürich

 

Mutter, Tochter und Enkeltochter treffen sich zum Nachmittagstee. Das Familien-Fotoalbum liegt auf dem Tisch und sie geraten ins Erzählen. Drei Generationen einer türkischen Einwanderungsfamilie schildern ihre Situation zwischen den beiden Ländern, in denen sie sich zuhause fühlen: der Schweiz und der Türkei. Das gemeinsame Erinnern ist von Widersprüchen, Konflikten und Verklärungen geprägt. Neben Tee und Gebäck kommen nach und nach auch Ängste, Wut und Hoffnungen auf den Tisch. Beim Erzählen schlüpfen die drei Frauen in unterschiedliche Rollen. So werden auf dem Sofa Szenen lebendig, die in Wirklichkeit auf einem Sprungbrett in einem Freibad in Brugg spielten oder in einer überfüllten Istanbuler Bahnhofshalle. Und sie sprechen zum ersten Mal Dinge aus, die sie lange für sich behalten haben ...

Das Projekt basiert auf einer biografisch fotografischen Recherche, die Ayse Yavas und Gaby Fierz in der Schweiz und der Türkei durchgeführt haben.

Fotos: © Ayse Yavas